Ausgleichsflächenkonzept für das „Sportgelände an der Ingolstädter Straße“ des FC Bayern München e.V.

Der FC Bayern München e.V. plant auf dem ehemaligen nördlichen Teil der Fürst-Wrede-Kaserne ein Sport- und Vereinsgelände für seine Amateurabteilungen Bas-ketball, Handball, Turnen, Amateurfußball und Leichtathletik.

Das ca. 30 ha große Gelände liegt an der Ingolstädter Straße und grenzt westlich an die Fröttmaninger Heide an. Diese besitzt wegen ihrer seltenen Arten und Lebensgemeinschaften landesweite Bedeutung und wurde im Jahr 2001 als Natura 2000-Gebiet der Europäischen Union gemeldet (FFH-Gebiet).

Das Planungsbüro PAN war bereits in den vergangenen Jahren an naturschutzfach-lichen Planungen im Umfeld des geplanten Sportgeländes beteiligt:

  • 2008 bis 2010: Erstellung eines Pflege- und Entwicklungskonzeptes für die Fröttmaninger Heide im Auftrag des Heideflächenvereins Münchner Norden e. V.
  • 2011: Erstellung eines Pflege- und Entwicklungskonzeptes einschließlich Aus-gleichsflächenkonzept für Flächen im Norden des künftigen Sportgeländes (sogenannter „Korridor“) im Auftrag der Gemeinde Oberschleißheim

Das Büro Albert Speer und Partner GmbH hat für das Gesamtareal einen Städtebaulichen Gestaltungsplan entwickelt. Durch das Planungsbüro PAN sollte nun ein naturschutzfachliches Konzept erstellt werden, das sich an die bestehenden angrenzenden naturschutzfachlichen Planungen harmonisch anschließt. Im Vordergrund der Bearbeitung standen die Flächen im Norden des Geländes, die weitgehend von der Sportnutzung ausgespart werden.

Auf der Grundlage eigener Bestandserhebungen wurde eine naturschutzfachliche Bewertung und eine Einschätzung des Aufwertungspotenzials durchgeführt. Das naturschutzfachliche wurde in enger Abstimmung mit den Naturschutzbehörden erarbeitet. Anschließend wurden geeignete Maßnahmen zur naturschutzfachlichen Aufwertung der Ausgleichsflächen vorgeschlagen sowie gezielte Schutzmaßnahmen der gefährdeten Tier- und Pflanzenarten einschl. Kostenschätzung.

Projekte nach Tätigkeitsfeldern

Ausgleichsflächenkonzept für das „Sportgelände an der Ingolstädter Straße“ des FC Bayern München e.V.

Details des Ausgleichsflächenkonzepts

Auftraggeber: FC Bayern München e. V.

Auftragnehmer: PAN Planungsbüro für angewandten Naturschutz GmbH

Aufgabenstellung: – Bestandserfassung (Vegetation) im Gelände, Erarbeitung eines naturschutzfachlichen Gesamtkonzeptes für die Ausgleichsflächen in Abgleich mit den angrenzenden naturschutzfachlichen Planungen, Maßnahmenplanung für die Herstellung und Entwicklung der Ausgleichsflächen, Kostenschätzung zu den vorgeschlagenen Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen, Abstimmung mit den zuständigen Naturschutzbehörden

Bearbeitungszeitraum: 2011 bis 2012